Nachrichten

Kinderfreizeit 2018

Ein Bericht von Inga Böhm

Die Sommerferien haben begonnen, endlich ging es los zur Kinderfreizeit. In diesem Jahr sind wir nahc Groß Lobke gefahren. Dieses Mal drehte sich alles um die Geschichte von Jona.

Der Prophet hat uns sogar mehrmals besucht und uns von seinen Erlebnissen erzählt: Gott wollte, dass er den Bewohnern der Stadt Ninive erzählt, dass sie ihr Verhalten ändern müssten, sonst würde er die Stadt zerstören. Jona wollte aber nicht und ist auf einem Schiff geflohen. Doch dann kam ein Sturm. Jona ist von Bord gesprungen und wurde von einem großen Wal verschluckt. Drei Tage musste er im Bauch des Wals verbringen, dann spuckte der ihn wieder aus - am Strand von Ninive. Dort hat Jona seinen Auftrag dann doch ausgeführt. Die Menschen von Ninive haben sich gebessert und Gott hat ihnen verziehen.

Wir haben uns dann mit dem, was Jona uns berichtet hat, auseinandergesetzt. Zum Beispiel haben wir Collagen aus Bildern gebastelt, die zeigen, was es gutes und schlechtes in der Welt gibt oder Kooperationsspiele gespielt und dabei gemeinsam schwierige Situationen bewältigt. Wir haben wieder gebatikt, Freundschaftsbänder geknüpft und Wasserspiele gespielt. Außerdem haben wir Jonas Geschichte verfilmt und einen eigenen Trickfilm entworden. Jeden Tag haben wir mit Lego-Figuren einen weiteren Teil der Geschichte gespielt. Am Ende haben wir uns den Film dann angesehen und uns gefällt er sehr gut!

Am Mittwoch sind wir mit dem Bus nach Hildesheim gefahren. Zuerst haben wir dort den Michaelisdom erkundet und spannende Dinge über die alte Kirche erfahren. Anschließend gab es ein leckeres Eis. Und wie im letzten Jahr sind wir wieder ins Schwimmbad gefahren. Dort hatten wir alle sehr viel Spaß!

Wer noch mehr über unsere Kinderfreizeit erfahren möchte, kann sich gerne unseren Blog dazu anschauen:

https://imbauchdeswals.wordpress.com/

Dort findet ihr auch den Link zu unserem Jona Film.

Kirche-mit-mir

Am 11. März 2018 werden überall in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers die Leitungsgremien der Kirchengemeinden neu gewählt - auch bei uns in Immensen. Im Kirchenvorstand werden viele wichtige Entscheidungen getroffen. Dabei geht es in den kommenden sechs Jahren u.a. um folgende Fragen:

  • Wie soll kirchliches Leben bei uns in Zukunft aussehen?
  • Wie können wir eine einladende und moderne Kirchengemeinde sein?
  • Wie begeistern wir Menschen aller Generationen für Gott?
  • Wo sollen die Schwerpunkte in den kommenden Jahren liegen?
  • Was ist das besondere kirchliche Beitrag zur Zukunft unseres Dorfes?

Gerade das Jahr 2018 wird für unsere Gemeinde ein Jahr der Umbrüche sein. Pastor Martin von Brück geht in den wohlverdienten Ruhestand. Ein neuer Pastor und der neue Kirchenvorstand nehmen zur gleichen Zeit die Arbeit auf. Da braucht es Männer und Frauen, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und die Geschicke der Gemeinde aktiv mitzubestimmen.

Deshalb sind alle Gemeindeglieder eingeladen, an den Kirchenvorstandswahlen mitzuwirken. Beteiligen Sie sich, indem Sie den Kandidatinnen und Kandidaten Ihre Stimme geben (ab 14 J.) oder indem Sie selbst kandidieren (ab 18 J.)!

Wir suchen mindestens sechs Menschen, die sich zur Wahl stellen. Vom 01. bis 14.012018 wird die Wählerliste im Kirchenbüro während der Öffnungszeiten ausliegen. alle Wahlberechtigten können überprüfen, ob ob sie in die Wählerliste eingetragen sind. Bis zum 22.01.2018 können Kandidatinnen zur Wahl vorgeschlagen werden. Dafür sind mindestens 10 Unterschriften von wahlberechtigten Kirchenmitgliedern nötig.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann fragen Sie einfach bei allen amtierenden Mitgliedern des Kirchenvorstandes, Pastor von Brück oder Pastor Leißer nach. Weitere Informationen direkt zur Wahl gibt es auch im Internet unter www.kirche-mit-mir.de