Synode berät über Struktur des Kirchenkreises

Gestaltungsräume sollen weiterhin Präsenz der Kirche vor Ort ermöglichen

Der Kirchenkreis Burgdorf. Grafik: W. Hornig/Kirchenkreis Burgdorf
Der Kirchenkreis Burgdorf. Grafik: W. Hornig/Kirchenkreis Burgdorf

Die zukünftige strukturelle Gliederung des Kirchenkreises steht auf der Tagesordnung der nächsten Kirchenkreissynode des Ev.-luth. Kirchenkreises Burgdorf. Zwischen den Kirchengemeinden/Gesamtkirchengemeinden und dem Kirchenkreis steht die Einrichtung von zwei Gestaltungsräumen zur Diskussion. Diese Gestaltungsräume, einer im Norden, der andere im Süden, könnten es als zukunftsfähige Einheiten ermöglichen, trotz notwendiger Einsparungen kirchengemeindeübergreifend weiter attraktive Stellenumfänge und Arbeitsbedingungen anzubieten, um so auch zukünftig für die Menschen vor Ort da zu sein.

Die Synode tagt am Donnerstag, 23. September,
in der Markus-Kirche, Am Distelborn1, 31275 Lehrte.
Beginn ist um 18 Uhr. Ein Bericht und die Aussprache zu den Gestaltungsräumen ist ab ca. 20 Uhr vorgesehen.

Aus Gründen des Infektionsschutzes ist eine Anmeldung unter kerstin.klenke@evlka.de oder Telefon (0 51 39) 99 75 58 erforderlich.

Im Rahmen der Andacht zu Beginn der Sitzung wird Springerpastor Axel Kawalla verabschiedet und von Superintendentin Sabine Preuschoff von seinen Aufgaben entpflichtet. Außerdem stehen das Konzept für den Lektoren- und Prädikantendienst sowie Berichte aus der Landessynode, dem Kirchenkreisvorstand und dem Kirchenkreissynodenvorstand auf der Tagesordnung.

Pastor Axel Kawalla wird im Rahmen der Andacht verabschiedet. Foto: privat
Pastor Axel Kawalla wird im Rahmen der Andacht verabschiedet. Foto: privat

Zurück