Dat kannst' mi glöven!

Sommer-Gedanken über Gott und die Welt – Plattdeutsche Andachen mit Johann Christophers auf NDR 1 Niedersachsen

Pastor Johann Christophers. Foto: Volker Neumann
Pastor Johann Christophers. Foto: Volker Neumann

Ilten. Urlaubseindrücke, die zum Nachdenken anregen: Sonnenblumen, Lavendel, Gebetsraum auf Flughafen, Kofferpacken, Strandsand in einer Kneipe. Das sind Themen von Pastor Johann Christophers' plattdeutschen Radio-Andachten vom 22. bis 26. August auf NDR 1 Niedersachsen.

Wer nicht immer nur im stillen Kämmerlein sitzt, kann den Sommer auf vielfältige Weise intensiv erleben: Sand fühlen zwischen den Zehen, über riesige Sonnenblumenfelder staunen, Lavendel riechen oder beim Kofferpacken darüber nachdenken, dass Gott unsere Wege mitgeht. Pastor Johann Christophers aus Ilten nimmt uns mit und zeigt viele Zeichen der Hoffnung. Anzuhören wenn es in der genannten Woche auf NDR 1 immer um 14.15 Uhr heißt: „Dat kannst mi glöven!“

In seinen plattdeutschen Andachten greift Christophers Urlaubseindrücke auf, die zum Nachdenken anregen: Wie kommt der Strandsand in die Kneipe? Was macht das Entdecken des Gebetsraums auf dem Flughafen mit uns?

Die Texte können ab dem 22. August 2022 auch im Internet unter zum Nachgelesen herunter geladen werden:
https://www.ndr.de/kirche/


Stichwort:

Dat kannst mi glöven! - Die gar nicht platte Andacht

"Mit Gott un över Gott kann man allerbest up Platt snacken." Davon sind sie überzeugt, die Pastorinnen und Pastoren, Prädikanten und Religionslehrer, die im Plattdeutsch ihrer Region von Zuversicht, Lebenssinn und Gemeinschaft erzählen. Montag bis Freitag um 14.15 Uhr auf NDR 1 Niedersachsen. Auch nachzuhören in der NDR Mediathek.

Zurück