Gemeindebriefe

Gemeindebrief_05_2022

Gemeindebrief März/April/Mai 2022

27.02.2022 | 902,3 KiB

E s gibt so Tage, da bin ich froh, wenn sie vorbei sind. Da gehen mir nicht nur die vielen Stunden mit Regengrau auf die Nerven, sondern auch manche Mitmenschen. Ta-ge, an denen ich die Nachrichten über Infektions-zahlen nicht mehr hören kann. Und was sich an der ukrainisch-russischen Grenze zusammen-braut, lässt mich erschauern. Tage, an denen Zweifel sich melden, ob wir noch die Kurve krie-gen im Kampf gegen den Klimawandel. Wenn mir beruflich alles zu viel wird und das altbekann-te Karussell im Kopf nicht mehr zu stoppen scheint. Und wenn dann auch noch ein dummes Missverständnis dafür sorgt, dass jemand zu recht sauer auf mich ist, dann bin ich - ehrlich gesagt – froh, wenn ich den Tag endlich hinter mir lassen kann.

Zum Download auf das Bild klicken

Gemeindebrief_11_2021

Gemeindebrief Dezember 2021 - Februar 2022

30.11.2021 | 11,7 MiB

Mit großen Schritten gehen wir auf eine Veränderung im Gemeindebrief zu. Durch die Zusammenlagung der Gemeinden wird es ab März 2022 einen neuen Gemeindebrief geben. Unsere Mini-Reaktion geht über in eine große Redaktion von allen Gemeinden. Auch wir müssen uns erst einmal finden und einspielen. Wir freuen uns aber,  hiermit den letzten Immenser Gemeindebrief vorstellen zu dürfen und wie gewohnt, ist der Titel Programm.

Zum Download auf das Bild klicken

Gemeindebrief_10_2021

Gemeindebrief Oktober-November 2021

06.10.2021 | 2,3 MiB

Während ich im Gras sitze und die letzten Sonnenstrahlen des Spätsommers mich warm umfangen, nippe ich an meinem Espresso. Irgendwo zwitschert ein Vogel sein Lied.
Was für ein schöner Moment, denke ich. Den müsste man irgendwie festhalten. Denn es braucht keine Wetter-App, um zu ahnen, dass der trübe Herbst bald mit Nieselregen und Nebel vor der Tür steht. Nur leider geht dieser schöne Augenblick vorbei. Also schließe ich die Augen und genieße ihn  so gut ich kann.
Genießerische Momente gibt es immer wieder, aber sie sind nicht von Dauer. Sie sind besonders, nicht alltäglich.

Zum Download auf das Bild klicken

Gemeindebrief_09_2021

Gemeindebrief Juli-September 2021

02.07.2021 | 9,4 MiB

Es klang wie ein Paradebeispiel aus dem Phrasenbuch: "Gemeinsam kann man mehr erreichen". Das dachten sich die Menschen und wollten zusammen einen Turm bauen, der bis in den Himmel reichen sollte. Alle zusammen mit einer Sprache, alle mit einem Ziel vor Augen. Aber es wurde nichts aus dem Monumentalbau. Das war Gott wohl nicht geheuer. Sie schickte eine Sprachverwirrung und als die Leute sich nicht mehr verstanden, war das Bauvorhaben schnell gescheitert.

Der Turmbau zu Babel ist und bleibt für mich eine merkwürdige Geschichte...

Zum Download auf das Bild klicken.